NACHOBEN attention open in a new window Drucken Zurück

Themen

Modellversuche

Es gilt stets neu zu prüfen, ob es im Justizvollzug nebst den bereits bestehenden Methoden und Konzepten noch weitere Möglichkeiten gibt, die eine erfolgreiche Eingliederung von straffällig gewordenen Personen in die Gesellschaft bewirken können. Auch müssen Möglichkeiten geprüft werden, ob und wie weitere Ziele des Justizvollzugs, zum Beispiel die Aussöhnung zwischen Opfern und Tätern, zu erreichen sind.

Auf der Basis dieses gesetzlichen Auftrags gewährt das Bundesamt für Justiz Beiträge zur Entwicklung, Erprobung und Evaluation neuer Methoden und Konzeptionen im Straf- und Massnahmenvollzug sowie in der stationären Jugendhilfe.

Die Finanzierung eines Modellversuchs setzt nebst Vorleistungen der Antragsstellenden nicht nur voraus, dass das Projekt innovativ ist. Der Modellversuch muss auch vollzugs-, kriminal- oder sozialpolitische Bedeutung nachweisen können und wissenschaftlich evaluiert werden. Überdies muss bereits beim Projektstart gewährleistet sein, dass die Innovation sich in einen anderen Kontext übertragen lässt.